Senioren-Computer-Club Falkensee
wir informieren rund um den PC, die  digitale Fotografie/Grafik und das Internet

Tagebuch März - August 2016

 

 

Clubtreffen am 17. März


Unser heutiges Thema

Webcam in Rathenow-Garlitz  meldete sich mit dem ersten Storch, eine andere Webcam zeigte ein UHU-Weibchen mit ihren Jungen...

Herr Reim. nahm uns mit auf eine lange Reise in den fernen Osten (Russland, China) 

Und wie man mit PI12 ein Puzzle herstellt, hat uns Frau Weink. erklärt.


das war ein angenehmes Clubtreffen - muss auch mal sein!

 Wir haben es gemütlich angehen lassen, ohne "Lernprogramm", mit einem gemeinsamen Osterfrühstück.

Frau Weinkauf hatte für jeden ein hübsches Frühlingssträußchen gebunden. Die Tafel war wieder festlich dekoriert mit Osterhäschen und auch klitze-kleinen Flaschen "Osterwasser". 



 mit MAGIX "abgefilmte" Webcam

 <- Storch in Garlitz                UHU ->


Nachträgliche Information:

Warum sollte man temporäre Dateien löschen? In der kleinen Anleitung kann nachgelesen werden                     -> 

Temporäre Dateien löschen
Temp Dateien Löschen.ppsx (4.71MB)
Temporäre Dateien löschen
Temp Dateien Löschen.ppsx (4.71MB)

 

Bitte die Datei anklicken und nach dem Ladevorgang  auf Öffnen klicken


 

 

Clubtreffen am 7. April

 

Unser heutiges Thema



Bewegte Bilder, 3D-Filme, Animationen, Movies erobern immer schneller das Internet. Eine Nachrichtenseite ohne Bilder oder Movies ist heutzutage uninteressant, man will "miterleben" und "mitgestalten"... So landen dann die vielen Movies auf YouTube und erfreuen die Internet-Gemeinschaft...

Wir haben das große Glück, einen "3D-Fachmann" zu kennen, welcher uns sein Wissen gerne zur Verfügung stellt.

Herr Haase, IT-Spezialist, hat uns heute in einem interessanten Vortrag  einige Einblicke in die 3D-Technologie gegeben und am Beispiel von "Blender 2.7.b" einige grundlegende Funktionen der Software erklärt. 

Für uns sind das alles noch "böhmische Dörfer"... (mich hat das Feuer nun endgültig gepackt...)


ein "Vorgeschmack" auf das heutige Thema

 

 

 

 

 

Wenn Interesse besteht, wird  Herr Haase in einem gesonderten Kurs das Erstellen einer 3D-Animation an Beispielen erklären und mit uns üben (außerhalb der regulären Clubtreffen)

 

 

Bitte auf das Bild klicken - hier ist eine Anleitung zum Download der Software "Blender 2.77a" mit ausführlicher Beschreibung hinterlegt.

Die PDF-Datei kann heruntergeladen werden. 

 

 

Clubtreffen am 21. April

Unsere heutigen Themen



Was ist HDR-Fotografie?

Bilder sind manchmal zu dunkel, oder kontrastarm, Details sind kaum erkennbar, die eigentliche Aussage des Motivs kommt nicht zur Geltung...

-> das sind "fotogene Sorgen", die sich mit Hilfe eines HDR-Programms beheben lassen...

 

Einige Beispiele bearbeiteter Bilder mit dem  Programm "HDR projects darkroom" bzw. "HDR projects 3"  

klick auf das Bild - eine Erklärung ist als PDF hinterlegt

Gute Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Corel PaintShop ProX8 warten neben den "herkömmlichen" Bildbearbeitungs-Funktionen auch mit einer HDR-Funktion (Erstellen von Belichtungsreihen) auf.

Die Dynamik eines Bildes zu verbessern, gelingt auch ganz gut mit einfacher Bildbearbeitungs-Software wie IrfanView, Picasa oder mit der in Win10 integrierten Foto App. Diese App bietet auch einige Bildverbesserungsfunktionen an.

 

normales Bild     

 HDR bearbeitet

normales Bild

HDR bearbeitet

 normales Bild

HDR-bearbeitet

Wie sicher ist mein PC?

 

 

klick an - PDF ist hinterlegt

Auf der Internetseite von T-Online werden regelmäßig Hinweise für einen sicheren PC gegeben.

Klick auf das Bild (links) ,eine PDF-Datei unter dem Titel "Wie sicher ist der PC?" wurde zum Download hinterlegt.

"Ausfüllen" eines Formulars mit PSE 10

 

Nicht immer ist es möglich, ein Formular am PC auszufüllen, weil die Funktionen gesperrt sind.  Oder man hat ein Formular körperlich (in Papierform) vorliegen und möchte es unbedingt mit dem PC ausfüllen, letztendlich bedarf es noch der Unterschrift des Verfassers. Wie geht das? Herr Kühne hat uns die Möglichkeiten, die PSE 10 bietet, erklärt - ich habe es mit PSE 14 nachempfunden...


Im Grund genommen, ist es nichts anderes, als eine Schrift auf einem Bild einfügen und positionieren. Die PDF-Datei ist in diesem Fall das Bild!

Der Begriff "Ausfüllen" irritiert vielleicht, denn man fügt eine Schrift an eine bestimmte Stelle ein (man arbeitet auch hier mit Ebenen)

Kurzanleitung:

1. Formular aus einem Formularkatalog heruntergeladen. Überwiegend werden die Formulare   als PDF-Datei zum Download angeboten.

2. In PSE 10 eine leere Datei mit weißem Hintergrund (Format A 4 hochkant 600 DPI) öffnen.

3. PDF-Formular öffnen und in PSE einfügen. Dieses Formular legt  sich mit transparentem Hintergrund in den Fotobereich ab.

4. Die transparente PDF-Datei in die leere Datei reinziehen und  dem Format A4 angepassen.

5. Das gesamte Bild auf 25% vergrößern(damit die Formularfelder gut zu erkennen sind)

6. Schrift einfügen (Schriftart und Schriftgröße wählen. Schriftfarbe schwarz)

7. Den einmal erstellten Text mit "Strg+Alt" kopieren, Text ändern und an die entsprechende Stelle im Formular "schieben".

8. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis das Formular "ausgefüllt" ist.

9. Unterschrift scannen und in Formular einfügen (transparenter Hintergrund)

Es hat gut funktioniert


 Clubtreffen am 12. Mai

Unsere heutigen Themen



Viren in Dateien und E-Mails

Das "Geschäft" mit Computerviren und Datenklau nimmt an Intensität zu und verunsichert immer mehr die Netzgemeinde...

Wie sicher ist mein Computer überhaupt noch? Diese Frage stellt man sich doch immer wieder, angesichts der Tatsache, dass auch die Hacker immer professioneller arbeiten.   Eine gute Schutzsoftware sollte auf keinem Computer fehlen. Und auch die angebotenen Updates (z.B. Sicherheitsupdates von Microsoft) sollten auf keinen Fall abgeschaltet werden. Viele Software-Anbieter veröffentlichen regelmäßig Updates zu installierten Programmen. Diese Updates sind meistens technische Verbesserungen...

Der User entscheidet...

      hier einige Empfehlungen  --->>

          

 

 

an der Dateinamenerweiterung (Dateiendung, Dateisuffix) erkennt man das Format einer Datei. Die Dateiendung ist durch einen Punkt vom Dateinamen getrennt ("Musterbrief.docx"  -  das ist eine Word-Datei der Version MS Office 2010).

Um eine evtl. schädliche Datei, die  als E-Mail-Anhang versendet wurde, zu erkennen, sollten Dateiendungen eingeblendet sein.

Wie macht man das?  Klick auf das obige Bild, eine PDF-Datei ist zum Download hinterlegt


 

Auch in Office-Dateien können Viren in Form von Makros enthalten sein.

Computer-Spezialisten empfehlen, das Ausführen von Makros zu deaktivieren.

 

Wie macht man das? Klick auf das obige Bild, eine PDF-Datei ist zum Download hinterlegt

 

        Terminänderungen

folgende Clubtreffen fallen aus:

16. Juni 2016,

18. August 2016 und

01. September 2016

Collage I. Kaufmann


mit langer Brennweite fotografiert

(Canon EOS 7D , Objektiv ET-87, 1:2,8 Ultraschallmotor, 200 mm + Extender EF 2 x III)


In dem nebenstehenden Video habe ich ein wenig experimentiert - mit langer Brennweite 200 - 400 mm fotografiert.

Je länger die Brennweise, desto enger der Bildwinkel -> der Vergrößerungsfaktor nimmt zu. Damit lassen sich schöne Effekte erzielen, insbesondere mit Gegenlicht. Der unscharfe Hintergrund hebt das Motiv im Vordergrund besonders hervor...

                     Schau selbst... ->

 

Video "Tulpen im Garten" Klick auf das Dreieck im Kreis und dann auf die vier Pfeile (Video wird vergrößert, Full HD)

Clip mit AquaSoft Diashow 10 Ultimate erstellt- das Einfügen und Bearbeiten von Videos ist in dieser Version möglich. 

Was ist der Unterschied zwischen Internet und Ethernet?

 

Diese Frage, die im Club gestellt wurde, wollen wir noch klären...


Internet (einfache Erklärung):

Das ist die weltumspannende technische Verbindung zwischen Computern (Rechnernetzwerken) Jeder Rechner kann sich mit jedem anderen Rechner verbinden.  Grundlage des Datenaustausches ist das Internetprotokoll TCP/IP.

(Ähnlich wie beim Telefon  - man wählt eine Nummer und schon klingelt das Telefon am anderen Ende...) 

 

 


Ethernet (einfache Erklärung):

Ethernet ist die Technologie für kabelgebundene Datennetze. Diese Technologie ermöglicht den Datenaustausch zwischen den Netzwerk und den angeschlossenen Computern. In jedem Computer "steckt" die Ethernet-Technologie. (Z.B. ein an den PC angeschlossener Drucker würde ohne diese Technologie keine Dateien (Texte, Bilder) drucken können)


 

Clubtreffen am 26. Mai, 2. Juni, 30. Juni und 7. Juli


Unsere heutigen Themen       (26. Mai)




 

Microsoft hat mit Windows 10 eine kostenlose Foto-App zur Verfügung gestellt, die über grundlegende Funktionen für die Bildbearbeitung verfügt. Auch das Betrachten der Fotos als Diashow ist möglich...Ebenso werden Movies mit dieser App super wiedergegeben. Eine Bearbeitung des Movies ist nicht möglich.




hinter den hier abgebildeten Symbolen "stecken" Funktionen zur Bildbearbeitung. Zunächst klickt man auf den Stift (3.Symbol oben). Dann öffnet sich die Symbol-Palette links und rechts des Fotos. Mit Klick auf das jeweilige Symbol kann mittels eines sich zeigenden Drehpunktes eine Veränderung am Bild vorgenommen werden. Jede Veränderung ist sofort sichtbar. Sind alle Einstellungen vorgenommen, sollte das Bild unter einem neuen bzw. ergänzenden Namen gespeichert werden, um die Originaldatei zu erhalten....

Drehpunkt ist beweglich, mit li. Maus den Punkt festhalten und bewegen

Unsere heutigen Themen        (2. Juni)



Treffpunkt Volkshochschule

Treffpunkt 1. Etage in der VHS - hier können die Fotografien besichtigt werden

Am 2. Juni haben wir uns in der Volkshochschule Falkensee getroffen, um eine Bilderausstellung anzuschauen.  Fotokünstler haben sehr schöne Arbeiten ausgestellt - einige habe ich im Bild festgehalten... Wenn wir mehr über diese Fotografien (Technik, Grafik, Belichtung usw.) erfahren möchten, hat uns  Herr Dr. Frank Dittmer, Leiter der VHS, einen Workshop mit den Künstlern empfohlen... mal schauen...

"Halbe Wahrheit" v. Mike F.

"Liebeskummer" von Gerlinde N.

"Vergänglichkeit" v. Liane T.


etwas über die IP-Adressen

(siehe Video, bitte auf die 4 Pfeile klicken für Bildschirmgröße)

Teil 1

Anmerkung zu den beiden Videos: Die Informationen wurden mit PowerPoint erstellt, als wmv-Datei gespeichert und dann in MAGIX bearbeitet und als mp4-Datei gespeichert. Die Abspielgeschwindigkeit wurde leicht verringert, damit die Texte besser lesbar sind


Teil 2


weitere Informationen:


  • Im September/Oktober werden wir das Atelier von Frau Sabine Ostermann besuchen. Zusage liegt bereits vor. Frau Ostermann zeigt Linolschnitte, deren Entwürfe am Computer erarbeitet werden.
  • Wir möchten mehr über die in der VHS ausgestellten Fotografien "Rahmen sucht Bild" erfahren und haben dazu die VHS um Kontakt (Besuch im Club) ersucht. Am 12. Juli ist ein positives Feedback von der VHS per E-Mail eingegangen. Themen und Termine werden abgestimmt - Treff voraussichtlich September/Oktober

 

vom Gutspark aus gesehen

hinter der"bemalten" Mauer befindet sich das Atelier von Frau Ostermann und weiteren Künstlern. Bild darunter: Zugang zu den Ateliers am alten Heizhaus 

 Nächster Clubtreff im Kulturhaus:

4. August 2016, 16 Uhr

 

Unsere Clubkasse ist gut gefüllt, weil wir fleißig eingezahlt haben. Nun wollen wir sie mit einem gemeinsamen Essen ein wenig "erleichtern" ... klick auf die Karte

wir gehen in´s China-Restaurant

klick auf die Bildchen zur Vergrößerung

Unser "Mittagstisch" im China-Restaurant bog sich fast von der Last der "Maxi-Speisen" ... wer nicht mit der Menge kämpfen wollte, ließ den Rest  einwickeln. Nach dem Rechnungsausgleich gab´s noch einen "Gratisdrink". Wir haben uns angenehm unterhalten, die Computer-Themen wurden heute ausgeblendet... es war ein schöner Tag


 

Clubtreffen am 4. August




unsere heutigen Themen



Ein besonderes Thema lag heute nicht an, wobei das "Mathe-Rätsel" doch ein bissel nachdenklich stimmte...

  • Frau Vieck zeigte uns Bilder und kurze Movies, wie die Familie sich liebevoll um einen kleinen Spatz bemühte, der aus dem Nest gefallen war... DANKE
  • Herr Leutner vom hiesigen "easy-phone shop" (Falkenhagener Str. 32) wird uns im Oktober oder November einige Informationen zum Leistungsangebot des Shops geben und über das Smartphone informieren (Kosten, monatliche Entgelte, Funktionen, Fotografieren Apps, Betriebssystem usw.)

 

 


"Mathe-Video" (Anregung aus Internet)

 

 

 

-----------------------------------------------------------

Im "kleinen Club" wurde über die Funktionen des Windows Explorers informiert. Z.B. wie legt man einen neuen Ordner an...  diese "Anregung" werden wir beim nächsten Clubtreffen am 25. August aufgreifen und uns die weiteren Funktionen anschauen....