Senioren-Computer-Club Falkensee
wir informieren rund um den PC, die  digitale Fotografie/Grafik und das Internet


über uns - wer sind wir

 

Wir sind  eine  Gruppe PC-interessierter Senioren und Seniorinnen, einige Mitglieder sind auch ein bissel jünger.  Unsere älteste PC-Freundin ist 82 Jahre jung. Wir (13 Mädels und 10 Burschen)  sind überwiegend in Falkensee zuhause. Einige Clubmitglieder reisen auch aus Berlin-Spandau, Dallgow, Staaken und Berge zu den Clubtreffen an.  

 

                                       

Entfernungen machen uns nichts aus.  Ob mit dem Pkw, Fahrrad , Bus oder der Regionalbahn -  irgendwie erreichen wir immer unser Ziel...

das Kulturhaus J.R. Becher am Havelländer Weg 67      


 

Was machen wir?

 Seit Ende 2008 tauschen wir regelmäßig Erfahrungen rund um den PC und das Internet aus. In der Vergangenheit hatten wir uns sogenannte "Lehrpläne" aufgestellt.   

Unsere Themen richten sich an den Wünschen der Clubmitglieder aus. Experten unseres Club erklären und leiten an.  


Wir "strapazieren" nicht nur unsere Laptops, wir verlangen auch von unseren Digis, dass sie gute Fotos machen.  Fotografien und andere Arbeiten der Clubmitglieder darf ich hier ausstellen - diese kleinen "Projekte" sind Teil der Club-Arbeit. 

 

 Wie kam es zum Club? 

 

Eine Idee wird zum Projekt...

Mit den Computerkursen, die ich auf Initiative des Seniorenbeirates der Stadt Falkensee seit Mai 2008 für Senioren/Innen durchführe, fing alles an....

Wir hatten erfolgreich die Computerkurse an der Kant-Schule in Falkensee "absolviert", wollten aber über die Kurse hinaus zusammenbleiben und weiter Erfahrungen und Informationen rund um den PC austauschen...

 

Aber wie, wann und wo...

 

Wir trafen uns am 13. November 2008 im Kulturhaus "Johannes-R-Becher" und "brüteten" die Idee aus, einen Club zu gründen. Volle Begeisterung bei allen "Versammelten". Wir erklärten den  

 

13. November 2008

 zum

Gründungstag des Senioren-Computer-Clubs Falkensee

 

Von nun an sind wir ein Club und ganz stolz darauf.

 

Wir trafen uns zunächst jeden Donnerstag um 10 Uhr im Kulturhaus. Bald gesellten sich weitere ehemalige PC-Kurs-"Schüler" hinzu, die auch einen Nachmittagstreff vorgeschlagen haben.

Nach vielen Überlegungen und  Abwägungen treffen wir uns nun  jeden zweiten Donnerstag im Monat, mal von 10-12 Uhr oder von 16-18 Uhr. 

 

Das "Kulturhaus J.R. Becher" bietet ausgezeichnete  Bedingungen für unsere Clubtreffen.  Weil wir in diesem Hause gut aufgenommen wurden, sind wir auch dem Förderverein des Kulturhauses beigetreten und entrichten regelmäßig unseren Jahresbeitrag und unterstützen auch mit Spenden. In 2015 spendeten wir einen Beamer - natürlich neuwertig und modern.

der große Saal sachlich-nüchtern, wenn wir uns treffen... wir benötigen Platz, um die Laptops, Beamer usw. aufzubauen...

 

Einen "Finanzplan" haben wir uns auch aufgestellt. Jedes anwesende Mitglied zahlt bei jedem  Clubtreffen einen Euro (seit März 2014 zwei Euro) in die Kasse.   Davon bestreiten wir den Jahresbeitrag für die Nutzung der Räume im Kulturhaus, finanzieren Geburtstagsfeiern und was noch so an Kleinigkeiten anfällt...

Wir sind nur ein Club und kein eingetragener Verein. Clubregeln gibt es nicht. Wenn wir uns treffen, freuen wir uns, dass wir uns wiedersehen und tauschen viele Neuigkeiten aus.

 

In den vergangenen Jahren hatten wir uns sogenannte "Bildungspläne" erstellt. Davon sind wir in 2013/2014 abgekommen.  Die Themen richteten sich spontan nach den Wünschen der Clubmitglieder aus.

Die PC-Welt ist so vielfältig und bietet immer wieder neuen Stoff... Für 2017 haben wir wieder einen "Jahres-Bildungs-Plan" aufgestellt. In den Tagebüchern berichten wir darüber...   Neu:  Seit Anfang 2016 treffen sich einige Club-Mitglieder 14-tägig zum Informationsaustausch in Sachen Bildbearbeitung mit PhotoShop Elements 10...

 Neu:  Von April bis September treffen wir uns nur noch einmal im Monat. Unsere Clubmitglieder sind reiselustig und gärtnerisch aktiv - das wollten wir berücksichtigen.  In den "kalten" Monaten von Oktober bis März treffen wir uns wie gewohnt, zweimal monatlich. 

 Neu:  In 2018 werden wir nur noch einmal im Monat zusammen kommen - das hat viele Gründe, die hier nicht zu nennen sind.

 


nächste Seite: Kulturhaus